Betongewichtsbeschichtungsrohr | CWC | Betonbeschichtetes Rohr

20220303160695199519-1280x720.jpg

Was ist das Betongewicht? Beschichtung (CWC) Rohr

Betongewichtsbeschichtung (CWC) ist eine Art Beschichtung, die hauptsächlich für Unterwasser-Stahlrohrleitungen verwendet wird negativer Auftrieb (d.h., das Rohr im Wasser versinken lassen) und mechanischer Schutz. Es bietet auch eine gewisse Wärmedämmung. Der Betonbeschichtung kann über eine Schicht einer Korrosionsschutzbeschichtung aufgetragen werden, z Schmelzgebundenes Epoxidharz (FBE), 3LPE (3-Schicht Polyethylen), oder 3LPP (3-Schicht Polypropylen) um sicherzustellen, dass das Stahlrohr vor der korrosiven Unterwasserumgebung geschützt ist.

ABTER STEEL bietet verschiedene Arten von Betonbeschichtungen an (CWC) Rohre wie folgt:

Jede 12.2 m Rohr ist mit Beton ummantelt, verdoppelt sein Gewicht auf 20-30 Tonnen. Das Gewicht sorgt für Stabilität auf dem Meeresboden.

Rohrdurchmesser: 152.4 mm – 1524 mm (6” – 60”)
Rohrdicke: SCH 20, SCH 40, SCH 80, usw.
Geltenden Norm (Stahlrohr): API 5L Klasse B bis Klasse 80, ISO 3183 Klasse L245 bis L555, GB, usw.
Rohrlänge: Bis zu 12 Meter
Betondichte: 1.8 Tonne/m3 – 3.5 Tonne/m3 (Die Betonformulierung kann je nach Kundenanforderung auf jede spezifische Dichte zugeschnitten werden)
Betondicke: 25 mm – 200 mm
Druckfestigkeit von Beton: Bis zu 50 Mpa
Hauptmerkmale der Betongewichtsbeschichtung (CWC) Rohr

Nach der Beschichtung werden mehrere Tests durchgeführt und die mit Beton beschichteten Rohrverbindungen vermessen (Durchmesser, Gewicht, Abstand des Käfigs zur Rohrverbindung usw.).

Struktur

Das CWC-Rohr besteht typischerweise aus den folgenden Schichten:

  1. Stahlrohr: Die Hauptleitung für den Materialtransport.
  2. Korrosionsschutzbeschichtung: Eine Schicht Korrosionsschutzbeschichtung (wie zum Beispiel FBE, 3LPE, oder 3LPP) wird auf das Stahlrohr aufgetragen, um es vor Korrosion zu schützen.
  3. Verstärkungsschicht: Diese Schicht, oft aus Filz oder Stoff, wird über die Korrosionsschutzbeschichtung aufgetragen, um diese während des Aufbringens der Betonbeschichtung zu schützen.
  4. Betonbeschichtung: Die äußerste Schicht ist eine dicke Betonschicht, die für negativen Auftrieb sorgt mechanischer Schutz.

Verfahren

Der Prozess der Anwendung der Betongewichtsbeschichtung ist wie folgt:

  1. Oberflächenvorbereitung: Die Rohroberfläche wird vorbereitet, indem eventuelle Verschmutzungen entfernt werden, Rost, oder Mühlenwaage.
  2. Auftragen einer Korrosionsschutzbeschichtung: Auf das Rohr wird eine Korrosionsschutzbeschichtung aufgetragen.
  3. Anwendung der Verstärkungsschicht: A Verstärkungsschicht wird über die Korrosionsschutzbeschichtung aufgetragen.
  4. Anwendung von Betonbeschichtungen: Die Betonbeschichtung wird über die Bewehrungsschicht aufgetragen. Dies geschieht typischerweise durch kontrolliertes Aufsprühen des Betons auf das Rohr.
  5. Aushärten: Anschließend lässt man das beschichtete Rohr aushärten, bis der Beton ausgehärtet ist.

Anwendungen

CWC-Rohre werden vor allem in der Öl- und Gasindustrie zur Verlegung von Unterwasserpipelines eingesetzt. Sie werden auch in anderen Anwendungen eingesetzt, bei denen Rohre unter Wasser versenkt werden müssen, beispielsweise in Offshore-Windparks.

Vorteile

  1. Negativer Auftrieb: Sorgt dafür, dass das Rohr sinkt und stabil am Meeresboden bleibt.
  2. Mechanischer Schutz: Schützt das Rohr vor physischen Schäden während der Installation und Wartung.
  3. Wärmedämmung: Bietet eine gewisse Wärmedämmung, Reduzierung des Wärmeverlusts beim Transport heißer Flüssigkeiten.
  4. Korrosionsschutz: Bei Anwendung über einer Korrosionsschutzbeschichtung, Es bietet Schutz vor der korrosiven Unterwasserumgebung.

Standards

Das Aufbringen einer Betongewichtsbeschichtung auf Rohre wird durch geleitet internationale Standards wie zum Beispiel:

  • ISO 21809-5: Erdöl- und Erdgasindustrie – Außenbeschichtungen für erdverlegte oder unter Wasser liegende Rohrleitungen, die in verwendet werden Pipeline-Transportsysteme - Teil 5: Äußere Betonbeschichtungen.
  • DNVGL-ST-F101: U-Boot-Pipelinesysteme (zuvor DNV-OS-F101), was Anforderungen angibt U-Boot-Pipelinesysteme, einschließlich CWC.

Concrete weight coating pipe consist of cement, Wasser, Zuschlagstoffe und Verstärkungsmaterialien, Der Vorteil von CWC-Rohren besteht darin, die Leistung der Rohrleitung stabil zu halten und einen wirksamen mechanischen Schutz zu bieten. Im Vergleich zu anderen Isolationstypen wie der doppelschichtigen Rohr-in-Rohr-Stahlrohrstruktur, CWC-Rohre sind effizienter bei der Kosteneinsparung, Einfache Installation der Rohrleitung und bequeme Bedienung.

Wichtige Hinweise zur Betongewichtsbeschichtung (CWC) Rohrherstellungsprozesse

Herstellung von beschichtetem Betongewicht (CWC) Rohre erfordern eine Reihe von Schritten, und in jeder Phase gibt es wichtige Überlegungen, um eine erfolgreiche Bewerbung sicherzustellen. Hier sind einige der wichtigsten Hinweise:

1. Vorbereitung der Rohroberfläche
Die Oberfläche des Stahlrohrs sollte gründlich gereinigt werden, um jegliches Öl zu entfernen, Fett, Schmutz, Skala, oder Rost. Die Untergrundvorbereitung ist entscheidend für die Haftung der nachfolgenden Schichten.

2. Korrosionsschutzbeschichtung
Anschließend wird das Rohr mit einer Korrosionsschutzschicht überzogen. Diese Schicht sollte gleichmäßig aufgetragen und frei von Mängeln sein, da es eine entscheidende Rolle beim Schutz des Rohrs vor Korrosion spielt.

3. Verstärkungsschicht
Über der Korrosionsschutzbeschichtung wird eine Verstärkungsschicht aufgebracht. Diese Schicht bietet mechanischen Schutz für die Korrosionsschutzbeschichtung während des Auftragens der Betonbeschichtung und sollte ordnungsgemäß auf der Korrosionsschutzschicht haften.

4. Betonbeschichtung
Der für die Beschichtung verwendete Beton sollte die richtige Zementmischung haben, Aggregat, und Wasser, und sollte gemäß den Standardspezifikationen vorbereitet werden. Der Beton sollte gleichmäßig auf das Rohr aufgetragen werden, um eine gleichmäßige Gewichtsverteilung zu gewährleisten. Die Dicke der Betonschicht sollte den Entwurfsvorgaben entsprechen.

5. Aushärten
Das beschichtete Rohr sollte in einer kontrollierten Umgebung aushärten können. Die Aushärtezeit kann je nach verwendeter Betonart und Umgebungsbedingungen variieren. Der Aushärtungsprozess ist entscheidend dafür, dass der Beton seine gewünschte Festigkeit erreicht.

6. Inspektion und Prüfung
Jede Phase des Prozesses sollte überwacht und getestet werden. Es sollten Inspektionen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass jede Schicht korrekt und fehlerfrei aufgetragen wird. Zur Überprüfung der Unversehrtheit der Beschichtungen können zerstörungsfreie Prüfverfahren eingesetzt werden.

7. Handhabung und Transport
Bei der Handhabung und dem Transport der beschichteten Rohre ist Vorsicht geboten. Jede Beschädigung der Beschichtung kann dazu führen, dass das Stahlrohr korrosiven Elementen ausgesetzt wird.

Es ist wichtig zu bedenken, dass alle diese Schritte gemäß den relevanten Industriestandards und -spezifikationen durchgeführt werden müssen. Diese Standards enthalten detaillierte Richtlinien zu den Materialien, Prozesse, testen, und Inspektionsverfahren.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *


ABTER STAHL

Hauptquartier

ABTER Steel ist stolz darauf, seinen Kunden rund um die Uhr Dienstleistungen anzubieten.
+ 86-317-3736333

www.Lordtk.com

[email protected]


IN KONTAKT KOMMEN

Verfolgen Sie unsere Aktivität

Zusätzlich zu unserer Pfeife & Armaturenbestand, Schneiden, Test- und Ergänzungsdienste, und zu den oben genannten Dienstleistungen, Wir bieten auch große/schwer zu findende Artikel in ….Flanschen an,Beschläge,Rohr / Rohr.